STARTSEITE | NEWS/AKTUELLE MELDUNGEN

Wasserrohrbruch

Pouch Ortsausgang Richtung Mühlbeck

Wasserrohrbruch

Sachstand Straßensperrung B100 Pouch / 04.08.2022

Nach aktueller Information der MIDEWA zum Austausch der geborstenen Trinkwasserleitung, die sich unter der B100 befindet, dauern die Arbeiten unter Vollsperrung bis zum 15.08.2022 an. Am Montag, den 01.08.2022, begannen die Arbeiten.

Zuvor wurde entschieden, die Zuführungsleitung Pouch gleich auf einer Gesamtlänge von 135 Metern komplett neu zu verlegen, anstatt nur den lokalen Rohrbruch zu lokalisieren und behelfsmäßig zu flicken. Es wurde daher eine für eine planmäßig andere Baustelle vorgesehene Bohrspülfirma umgelenkt, die Anfang der Woche mit den Arbeiten begann. Das für die Arbeiten notwendige Material wurde umgehend geordert und nach 2 Tagen am 28.07.2022 an den Baustellenbereich geliefert. Daher konnten erste Arbeiten bereits beginnen und Schweißarbeiten vorgenommen werden, während die regionale Firma Ensmenger die Kopflöcher für den Rohreinzug der jedoch erst ab 01.08.2022 verfügbaren Bohrspülfirma vorbereitete. Ergo, stehen nach Abschluss der vorbereitenden Arbeiten Spezialgeräte und Material noch nicht zur Verfügung, können die Arbeiten auch nicht verzugslos fortgesetzt werden. Dass die Bauarbeiter faul sind, nicht bereit sind, ihre Arbeit abzuschließen oder überpünktlich Feierabend machen, sind Mythen.

Parallel wurden bereits Gespräche mit Firmen gesucht, welche die Asphaltdecke wieder schließen können, was mit einem Fertiger erfolgen MUSS. Dass diese nicht auf Abruf warten, sondern vollumgänglich in Aufträgen gebunden sind und in allen Firmen aktuell Urlaubs- und Ferienzeit ist, bedarf keiner weiteren Erläuterung. Das Schließen der Baugruben und der Straßenaufbau können jedoch erst erfolgen, wenn der Rohrbau der neuen Leitung in den Bestand erfolgt ist. Dies ist wiederum abhängig von der Hygienefreigabe, wobei die bakteriologische Untersuchung in der Regel zwei Tage in Anspruch nimmt.

Liegen diese Ergebnisse Anfang der kommenden Woche vor, könnte – Zustimmung der Straßenmeisterei vorausgesetzt – wiederum die Firma Ensmenger den Asphalteinbau bis auf Höhe der Deckschicht per Hand (!) erledigen. Gelingt dies, könnte – so unsere Hoffnung – ab 15.08.2022 – Zustimmung der Unteren Straßenverkehrsbehörde (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) vorausgesetzt – auf eine halbseitige Sperrung mit Ampelverkehr als Kompromiss bis zur Fertigstellung der Deckschicht umgebaut werden.
Die Deckschicht MUSS durch einen Fertiger erfolgen, wofür es noch keinen Termin einer verfügbaren Firma gibt. Es wird kontinuierlich versucht, frühere Termine zu bekommen, was aber nicht seitens der Gemeinde Muldestausee als auch den Auftraggeber beschleunigt werden kann.

Die vom Landkreis Anhalt-Bitterfeld verfügte Umleitung ist von Bitterfeld über Friedersdorf/Muldenstein ausgewiesen. Fragen zur Umleitung richten Sie daher bitte direkt an die zuständige Untere Straßenverkehrsbehörde. In den fließenden Verkehr – insbesondere auf öffentlichen Straßen auch in der Ortslage Pouch – darf die Gemeinde Muldestausee oder das Ordnungsamt NICHT eingreifen (Befugnis nur im ruhenden Verkehr). Dies ist ausschließlich Angelegenheit der Polizei. Diese ist regelmäßig zu unterschiedlichen Zeiten vor Ort im Einsatz und prüft, ob widerrechtlich die Baustelle durchfahren wird oder mit erhöhter Geschwindigkeit auf weiteren öffentlichen Straßen gefahren wird.
Außerdem sind weitere Maßnahmen zur Verkehrsüberwachung durch die Gemeinde beantragt, erfolgen jedoch unvermutet ohne Ankündigung und nur im Rahmen verfügbarer Kräfte und Material. Darauf hat die Gemeinde keinen Einfluss und obliegt der Ressourcenplanung der Polizei sowie Abwägung gegenüber anderen polizeilichen Aufgaben und Einsatzorten. Werden diese Verkehrsüberwachungsmaßnahmen zudem unverzüglich nach Tätigwerden durch Verkehrsteilnehmer auf allen möglichen Kanälen geteilt, entfalten sie zudem nur eine geringe Wirkung, denn eine 24h-Stundenüberwachung durch die Polizei ist nicht möglich. Es darf sich daher jeder Beschwerdeführer selbst fragen, wie sinnig dies ist und ob jeder, vor allem in verkehrsberuhigten Bereichen Schrittgeschwindigkeit oder in anderen Bereichen angemessen schnell bzw. langsam fährt.

Hinweise, Fragen und Beschwerden bezüglich des fließenden Verkehrs richten Sie daher bitte direkt an die zuständige Polizeidienststelle, das Revierkommissariat Bitterfeld unter 03493 3010, nur in NOTFÄLLEN an die Rettungsleitstelle des Landkreises Anhalt-Bitterfeld unter 03493/51150 oder die Regionalbereichsbeamten der Gemeinde Muldestausee (OT Mühlbeck, Dorfplatz 62, Sprechzeiten dienstags 16:00 bis 18:00 und freitags 09:00 bis 11:00 Uhr). Hinweise hierauf bezogen an das Ordnungsamt der Gemeinde können, mangels eigener Zuständigkeit und Eingriffsmöglichkeit, lediglich an die Polizei weitergeleitet werden.

Die Leitstelle und die Medien wie Mitteldeutsche Zeitung und Radio werden permanent durch die MIDEWA über Fortschritte informiert und informieren wiederum die Öffentlichkeit. Rückfragen zum Bauvorhaben sind an den Bauherren, die MIDEWA, zu richten an die 24h-Notrufnummer 03493/302111 oder tagsüber unter 03493/3020 und 03493/302132.

Wüste Beschimpfungen der Gemeinde- und LandkreismitarbeiterInnen, der Polizeieinsatzkräfte, von Bauarbeitern, des Bauherren sowie kluge Sprüche, was in den letzten Jahrzehnten alles hätte getan werden müssen, bringen aktuell niemanden weiter. Die Situation ist, wie sie aktuell ist, weshalb eine gegenseitige Rücksichtnahme aller Beteiligten sowie insbesondere der VerkehrsteilnehmerInnen geboten ist.
Es arbeiten alle Beteiligten im Rahmen ihrer Möglichkeiten daran, die Straße so schnell wie möglich wieder freizugeben, hoffentlich ab dem 15.08.2022 zumindest mit halbseitiger Verkehrsführung. Über Fortschritte informieren wir zu gegebener Zeit.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und weiterhin gute sowie unfallfreie Fahrt

Ferid Giebler
Bürgermeister


https://www.mz.de/lokal/bitterfeld/bundesstrasse-100-bei-pouch-bleibt-langer-gesperrt-als-zunachst-geplant-3419024?fbclid=IwAR0vQmEMd0oikPzTdx3Bk5S-AEdprocmzhU6CD6eETlr2Qy9Swl1N6y6Jf4&reduced=true

 

++++++ Update 28.07.2022+++++++
Derzeit laufen die Vorbereitungen für die Verlegung der neuen Leitung im Bohrspühlverfahren.

Über 100 Meter Leitung werden dann ab Montag kommender Woche neu unterirdisch eingezogen.
Ab Mitte der nächsten Woche ist geplant, die Schwarzdecke zur Schließung der Strasse aufzubringen.
Eine Vollsperrung bleibt bis zum Ende der Bauarbeiten noch bestehen, da der Defekt genau mittig auf der Straße liegt.

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

© Franziska Furche-Sturm E-Mail

Zurück

Imagefilm Gemeinde Muldestausee

Kontakt

Gemeinde Muldestausee
  • Neuwerk 3
  • 06774 Muldestausee OT Pouch

  • Tel: 03493 92995-0
  • Fax: 03493 92995-96
E-Mail:

Die Verwaltung ist für den Publikumsverkehr geöffnet. Eine Vorsprache ist nur mit Termin möglich.

Wenden Sie sich dazu gern telefonisch unter 03493 929950 oder per E-Mail unter info@gemeinde-muldestausee.de an uns, um im Rahmen unserer Öffnungszeiten
Mo, Di, Do, Fr 09:00 bis 12:00 Uhr
Di 13:00 bis 18:00 Uhr
Do 13:00 bis 15:30 Uhr
einen persönlichen Termin zu vereinbaren.

 

Kontaktdaten Verwaltung

E-Mail schreiben

Notruf-, Bereitschafts-, Hilfsdienste