Grußwort

Bürgermeister Ferid Giebler
Bürgermeister Ferid Giebler

 

Willkommen in der Gemeinde Muldestausee!

Unsere Gemeinde Muldestausee liegt im Landkreis Anhalt-Bitterfeld in Sachsen-Anhalt.
Auf einer Fläche von 136 km² leben hier ca. 12.000 Einwohner in                  13 Ortschaften.
Im Folgenden fasse ich Ihnen gerne die Vorzüge unserer Heimat zusammen und heiße Sie herzlich willkommen.

 

 

 

Unsere Stärken im Bereich Freizeit:

 Wir leben im Herzen der Natur!

Wir leben mitten im Herzen der aufstrebenden Goitzsche Seeregion sowie dem Naturpark Dübener Heide und sind der Kitt, der beide verbindet. Mit dem Muldestausee, dem Großen Goitzschesee und der Halbinsel Pouch, dem Seelhausener See, dem Gröberner See und dem Naturpark Dübener Heide ist eine einmalige touristische Freizeitregion entstanden, die über ein enormes Entwicklungspotential verfügt. Ein bemerkenswerter Strukturwandel von einem Kohletagebaugebiet zu einer Naherholungs- und Freizeitregion ist bereits vollzogen. Unter Mitwirkung international gefeierter Künstler entstand hier im Rahmen der Expo 2000 das weltweit größte Landschaftskunstobjekt (Landschaftspark Goitzsche), welches mit dem begehrten EDRA/PLACES Award ausgezeichnet wurde und im Wesentlichen den gelungenen Strukturwandel verarbeitet.

Entdecken Sie den größten Mischwald Mitteldeutschlands, umrahmt von natürlichen Flusslandschaften der Elbe und Mulde. Ob bei geführten Erlebnistouren oder auf eigene Faust – erkunden Sie die vielfältigen Wanderrouten, Qualitätswanderwege und Naturlehrpfade. Lassen Sie sich von den „Heidemagneten“ anziehen und stärken Sie sich in abwechslungsreichen gastronomischen Betrieben. Lassen Sie sich fallen und relaxen Sie in der „Gesundheitsregion Dübener Heide“. Baden im Moor, Kneipp-Anwendungen und Fastenwandern sind nur einige Beispiele, wie sie sich und ihren Körper fit und gesund halten können.

Verpassen Sie nicht unser „Bestes aus der Dübener Heide“ (z.B. Dübener Winterschinken, Heidekrauthonig, Schafskäse, Heidebrand und weitere schmackhafte Spezialitäten), damit sie auch Zuhause die Vorzüge der Dübener Heide sehen, schmecken, riechen und fühlen können. 

Wir sind vielseitig, kreativ und interessant für alle Altersgruppen!

Von unserem Roten Turm in Pouch aus dem 13. Jahrhundert blicken Sie bis nach Leipzig, können in der Feldsteinkirche Mühlbeck und der Barockkirche Burgkemnitz regelmäßig beeindruckenden Konzerten mit hervorragenden Solisten lauschen oder im ersten deutschen Buchdorf Mühlbeck-Friedersdorf an der „Straße der deutschen Sprache“ tausende Bücher lesen oder erwerben.

Für den Aktivurlauber bieten sich viele Möglichkeiten an Land (z.B. Goitzsche-Marathon, Charityläufe, Naturerlebniscamping, weit verzweigte Fahrrad- und Wanderstrecken in der Seeregion und dem Naturpark Dübener Heide, Erholung im Naturschutzgebiet „Goitzschewildnis“) und zu Wasser (z.B. Segelsport, Fahrgastschiffe, Drachenboot- und Ruderregatten, Wakeboardanlage).

Neben Großveranstaltungen und Festivals, z.B. das jährliche Sputnik Spring Break Festival mit 25.000 Besuchern und international renommierten Künstlern der elektronischen Musik, wird die Halbinsel Pouch aufgrund ihrer prädestinierten Lage zu einem freizeitorientierten Erlebnisort weiter entwickelt. Lernen Sie bei zahlreichen kleineren Orts- und Vereinsfesten im Sommerhalbjahr unsere gewachsenen örtlichen Gemeinschaften und Traditionen kennen. 

Trauen Sie sich – standesgemäß in unserem Herrenhaus in Muldenstein, in beeindruckender Atmosphäre am Gröberner See (ab 01. März 2018) oder auf der geschichtsträchtigen MS Reudnitz.   

Wir sind angebunden!

Besonders durch unsere Nähe zu den umliegenden (Kur)Städten und Großstädten (insbesondere Halle und Leipzig) profitieren wir von vielen Naherholungssuchenden, die Abstand suchen von Alltag, Stress und der Hektik des städtischen Lebens. Bei uns finden Sie Erholung und jede Menge Aktivurlaub. Besonders Tagestouristen und Kurzurlauber kommen für ihren „Urlaub ums Eck“ gerne zu uns; die Zahl der Fahrradtouristen steigt kontinuierlich. Durch die gemeinsame Grenze mit Sachsen und die räumliche Nähe zu Thüringen, kommen viele Naherholungsuchende aus diesen Bundesländern bereits zu uns.

Neben der Anbindung an Leipzig und Halle liegen wir im unmittelbaren Einzugsbereich der Tourismusregion Anhalt-Dessau-Wittenberg. Besonders im Jahr des 500. Reformationsjubiläums waren zahlreiche Gäste aus aller Welt in unserer Region zu Gast.

Kurzum – Sie sind willkommen!

Die Stärken unserer Gemeinde im Bereich Leben:

Wir sind familiär!

Bei uns leben überwiegend Familien in Ein- und Zweifamilienhäusern. Den Prognosen der Statistiker in Bezug auf den demografischen Wandel trotzen wir erfolgreich. Es werden zunehmend mehr Kinder geboren, weshalb unsere Kindertageseinrichtungen rege nachgefragt werden. Wir verfügen über drei Grundschulen, die erste Gemeinschaftsschule im Landkreis, sowie 9 Kindertagesstätten (2 in freier Trägerschaft) und 5 Horteinrichtungen.

Familien bieten wir vergleichsweise günstiges Wohneigentum oder Bauland in gewachsenen Strukturen, bezahlbare Mieten und annehmbare Lebenshaltungskosten. Zunehmend werden wir weitere Angebote im Bereich barrierefreies Wohnen sowie Wohnungen für Single-Haushalte schaffen.

Wir sind aktiv und engagiert!

Den perfekten Ausgleich zur Arbeit und Schule bieten unsere zahlreichen Vereine. Segeln auf der Goitzsche, Wandern in der Dübener Heide, auspowern in diversen Sportvereinen oder dem Fitnessstudio, Badewannenrennen, Angeln und Jagen, retten, bergen, löschen und schützen mit unseren zahlreichen Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren und Wasserwehr oder die Herausforderung bei Taekwondo oder im Karatetraining – Sie haben die Wahl!

Wir sind jugendfreundlich und dynamisch!

Unsere jungen Menschen wollen hier in ihrer Heimat bleiben. Mit dem ersten Jugendgemeinderat des Landkreises Anhalt-Bitterfeld haben wir seit 2017 eine wirksame Interessenvertretung zur Entwicklung einer jugendfreundlichen Gemeinde.

 Wir sind authentisch!

Wer bei uns lebt, kennt und schätzt den Wert unserer veränderten Kulturlandschaft. Viele erinnern sich an eine Zeit, in der Kohlestaub und Chemieabgase in Häuser und Lungen drangen und der Lärm von Kohlebaggern das tägliche Leben übertönte. Heute erblüht unsere Region in voller Pracht zu neuem Leben. Stolz auf das bisher Erreichte, entwickeln wir unsere Region kontinuierlich weiter. Werden auch Sie ein Teil davon und gestalten wir unsere Zukunft gemeinsam.

Unsere Stärken im Bereich Arbeiten:

Wir sind mobil und nah am Arbeitsplatz!

Wir sind angebunden an die Metropolregion Mitteldeutschland. Aufgrund des modernen Chemieparks im benachbarten Bitterfeld-Wolfen siedeln sich viele namhafte Unternehmen an, die einerseits Fachkräfte als neue Einwohner zu uns bringen sowie andererseits berufliche Perspektiven für unsere Bürgerinnen und Bürger bieten. Neben der Anbindung an die Großstädte Halle und Leipzig, verfügen wir über viele kleine und mittlere Unternehmen und Betriebe, deren Arbeitnehmer kurze Wege schätzen.

Die Stärken unserer Kommune werden durch die sehr gute Infrastruktur verstärkt. Unsere Gemeinde wird eine der ersten in Sachsen-Anhalt sein, die den Breitbandausbau mit einer umfassenden Förderung durch Bund und Land noch in diesem Jahr beginnen und voraussichtlich zum Jahresende abschließend wird. Damit eröffnen sich viele Möglichkeiten, das Arbeiten und Wohnen stärker zusammenzuführen (Homeoffice). Mit dem vorhandenen Infrastrukturmix aus mehreren Bundesstraßen, den leistungsfähigen Autobahnen A9 und A14, der guten ICE- sowie S-Bahn-Anbindung, dem Busverkehr und dem Flughafen Halle-Leipzig, erreichen Sie gut bezahlte Jobs und Studienmöglichkeiten oder Ihren Arbeitsplatz schnell.

Wir sind günstig und unterstützen nach besten Kräften!

Arbeitgeber können Gewerbeflächen vergleichsweise sehr viel günstiger als in direkter Großstadtrandlage erwerben, wodurch höhere Investitionen in das Ihnen wichtigere eigene Gewerbe möglich werden. Unser Gewerbesteuerhebesatz ist vergleichsweise niedrig. Eine potentielle Ansiedlung neuer Unternehmen und Betriebe unterstützen wir mit unserer Verwaltung nach besten Kräften. Die Wirtschafts- und besonders Tourismusentwicklung erhält in unserer Gemeinde zunehmend mehr Bedeutung. Mit dem Zweckverband Goitzsche steht uns ein weiteres Instrument zur interkommunalen Zusammenarbeit in diesem Bereich zur Verfügung, mit dem ein umfassendes Regionalmarketing der Goitzsche Seeregion vorangetrieben werden kann.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Entdecken unserer schönen Gemeinde. Unser Team in der Gemeindeverwaltung steht Ihnen für Rat und Tat zur Seite, ist bei Fragen hilfsbereit und für Anregungen dankbar.

 

Ihr
Ferid Giebler
Bürgermeister

Entfernungen

Stadt / Gemeinde Einwohnerzahl Entfernung mit dem Auto mit der Bahn
Bitterfeld-Wolfen 41.000 9 km 10 Minuten 15 Minuten
Sandersdorf-Brehna 14.400 18 km 20 Minuten 30 Minuten
Lutherstadt Wittenberg 47.000 33 km 40 Minuten 35 Minuten
Dessau-Roßlau 83.000 37 km 40 Minuten 40 Minuten
Halle (Saale) 237.000 38 km 40 Minuten 47 Minuten
Leipzig 560.000 40 km 40 Minuten 46 Minuten
Bernburg 34.000 60 km 60 Minuten 120 Minuten
Magdeburg 235.000 123 km 85 Minuten 120 Minuten
Gera 96.000 125 km 85 Minuten 180 Minuten
Jena 110.000 128 km 90 Minuten 180 Minuten
Chemnitz 250.000 135 km 100 Minuten 210 Minuten
Dresden 544.000 141 km 100 Minuten 180 Minuten
Berlin 3.574.830 155 km 120 Minuten 80 Minuten
Erfurt 270.000 169 km 120 Minuten 90 Minuten

 

Kontakt

Gemeinde Muldestausee
  • Neuwerk 3
  • 06774 Muldestausee OT Pouch

  • Tel: 03493 92995-0
  • Fax: 03493 92995-96
E-Mail:

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr 09:00 bis 12:00 Uhr
Di 13:00 bis 18:00 Uhr
Do 13:00 bis 15:30 Uhr