Gemeinde Muldestausee - Zahlen & Fakten

die grüne Seite des Landkreises Anhalt-Bitterfeld an der Grenze zu Sachsen - eingebettet in den Naturpark Dübener Heide und den Landschaftspark Goitzsche mit vielen Seen und Wäldern im Zentrum von Leipzig - Lutherstadt Wittenberg - Dessau-Roßlau

  • wurde gegründet am 01.01.2010 im Zuge der Gemeindegebietsreform aus den Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Muldestausee-Schmerzbach und den Gemeinden Mühlbeck und Friedersdorf (zuvor Verwaltungsgemeinschaft Bitterfeld-Wolfen) und
  • besteht aus den 13 Ortschaften
         Burgkemnitz
         Friedersdorf
         Gossa
         Gröbern
         Krina
         Mühlbeck
         Muldenstein
         Plodda
         Pouch
         Rösa mit Ortsteil Brösa
         Schmerz
         Schlaitz
         Schwemsal

 Einwohnerzahl:
Entwicklung bis 2008       Entwicklung ab 2009
 Flächengröße:
136,82 qkm
 Postleitzahl:
06774
 Vorwahlen: 03493   Friedersdorf, Mühlbeck, Muldenstein, Pouch
034955 Burgkemnitz, Gossa, Gröbern, Krina,
           Plodda, Schmerz, Schlaitz
034208 Brösa, Rösa
034243 Schwemsal
 Kfz-Kennzeichen:
ABI
 Gemeindeschlüssel:
15 0 82 241

Geschichtszahlen zur Gemeinde Muldestausee

Konfession vorwiegend evangelisch.

Wirtschaftsstruktur:

Überwiegend mittelständische Betriebe, Handwerk, Handel, Dienstleistungen in Verbindung mit Gastronomie und Tourismus (Hotels, Gasthöfe, Pensionen, Ferienwohnungen).
6 Ärzte und 4 Zahnärzte praktizieren in der Gemeinde Muldestausee. Mehrere Pflegedienste und Praxen für Physiotherapie sowie 3 Apotheken sichern die Gesundheitspflege ab.

Entfernungen:
Leipzig 40 km
Halle 40 km
Berlin 150 km
Lutherstadt Wittenberg 35 km

Sehenswertes:
Landschaftspark Goitzsche, Halbinsel Pouch, Roter Turm Pouch, Buchdorf Mühlbeck-Friedersdorf, Barockkirche Burgkemnitz, Gröberner See, Muldestausee

Zurück