NEWS/AKTUELLE MELDUNGEN | STARTSEITE

Grußwort des Bürgermeisters

Diplom-Politologe
Diplom-Politologe

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Sie haben gewählt. Im Rahmen der Wahl zum Bürgermeister der Gemeinde Muldestausee schenkten Sie mir Ihr Vertrauen und Ihre Stimme, wofür ich Ihnen recht herzlich danke.

Ich danke den zahlreichen Unterstützern meiner Kandidatur, die mir ihr ehrliches und produktives Feedback gaben.

Ich danke allen Bürgerinnen und Bürgern, mit denen ich persönlich sprach, die mir e@mails schrieben oder mich anriefen, um mir viele konstruktive Vorschläge und Anregungen zu unterbreiten oder auf Dinge hinwiesen, welche wir künftig noch besser machen können.

Abschließend danke ich meiner Vorgängerin im Amt, Frau Petra Döring, für ihre geleisteten Dienste als erste Bürgermeisterin der Einheitsgemeinde Muldestausee. In ihrem Rückblick verdeutlichte sie sehr eindrücklich die vielen bewältigten Herausforderungen der vergangenen sieben Jahre. Es galt harte unumgängliche Entscheidungen zu treffen (z.B. Gebührenerhöhung im Zuge der Haushaltskonsolidierung) und mit den gewählten Vertretungen unsere Gemeinde schrittweise weiter zu entwickeln.

Durch die Wahl zum Bürgermeister liegt die umfassendste Veränderung meines bisherigen beruflichen Werdegangs vor mir, denn ich starte in einem völlig anderen Aufgaben- und Verantwortungsbereich neu. Umgehend werde ich in verschiedenen Rollen gestalten und überzeugen müssen, und zwar als Chef der Verwaltung, als Vorsitzender in verschiedenen Ausschüssen, als Gemeinderatsmitglied sowie als Repräsentant der Gemeinde nach innen und außen. Darüber hinaus werde ich, angesichts der beiden Wahlergebnisse, mit einer enormen Erwartungshaltung unserer Bürgerinnen und Bürger konfrontiert und bleibe weiterhin Ehemann und Familienvater für zwei kleine Kinder.

Ich freue mich bereits auf die vielen Herausforderungen, welche ich konsequent angehen werde. Weil ich durchdachte, inhaltlich ausgewogene sowie akzeptanzfähige Entscheidungen anstrebe, werde ich die ersten Wochen meiner Amtszeit nutzen, um mich fachlich einzuarbeiten und eine umfassende Lagefeststellung durchzuführen.

Parallel werde ich aus meinem Wahlprogramm kurz-, mittel- und langfristige Ziele ableiten, die ich sukzessive umzusetzen versuche. Zunächst möchte ich einen Beauftragten für Menschen mit Behinderung berufen, die Etablierung eines Jugendgemeinderates anstoßen, das Gemeindemarketing verbessern und ggf. in bereits bestehende Konzepte einbinden sowie verschiedene Maßnahmen für mehr Bürgernähe und Transparenz umsetzen.

Weil unsere Bürgerinnen und Bürger erwarten, dass ihre Interessen vom Gemeinderat und dem Bürgermeister auch zwischen den Wahlen berücksichtigt werden und sich in den politischen Entscheidungen widerspiegeln, strebe ich im Kern eine offensivere Informationspolitik an. Über grundlegende Themen der Kommunalpolitik und –verwaltung möchte ich im Vorfeld von Entscheidungen informieren. Auf meiner persönlichen Internetseite sowie meinem öffentlichen Facebook-Profil werde ich, ergänzend zur Gemeindewebsite, kontinuierlich berichten. Den Muldestausee-Boten werde ich als weiteres Medium nutzen und regelmäßig persönlich den Fokus auf bestimmte Handlungsfelder lenken. Mit den lokalen Medien strebe ich eine gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit an, um die Vorzüge unserer Gemeinde auch nach außen stärker darzustellen.

Durch Bürgersprechzeiten auch in den Ortschaften möchte ich mehr über die unterschiedlich gelagerten Interessen in den verschiedenen Orten erfahren. Die Termine finden Sie zu gegebener Zeit  auf der Gemeindeseite und im Amtsblatt.

Das Verhältnis zwischen der Verwaltung und unseren Bürgerinnen und Bürgern möchte ich fortlaufend verbessern. Unser Anspruch an die Gemeindeverwaltung ist eine effiziente, kostengünstige und dienstleistungsorientierte Erledigung von Verwaltungsvorgängen. Unsere Bürgerinnen und Bürger sollen künftig als Kunden wahrgenommen und entsprechend betreut werden.

Meine politischen Ziele werde ich alleine nicht erreichen! Das können wir nur gemeinsam. Da Sie sich im Rahmen der Wahlen in allen Orten eindeutig positionierten, möchte ich auf dieses Fundament aufbauen. Die von mir formulierten Ideen werden mehrheitlich unterstützt, weshalb ich hoffe, dass Sie sich auch aktiv dafür einsetzen und an einer positiven Entwicklung unserer Heimat beteiligen. Von unseren jungen Menschen erwarte ich zum Beispiel, dass sie sich zu gegebener Zeit an den Wahlen für einen potentiellen Jugendgemeinderat rege beteiligen und dieses Organ künftig aktiv nutzen, um ihre Interessen zu artikulieren und sich dafür einzusetzen.

Ich wünsche mir einen regen Austausch von Ideen und Meinungen, zielgerichtete, faire und sachlich geführte Diskussionen sowie eine insgesamt kooperative und konsensorientierte politische Kultur. Deshalb möchte ich die Zusammenarbeit mit den Gemeinde- und Ortschaftsräten – über Partei- und Fraktionsgrenzen hinweg – fördern und schnell in einen konstruktiven Dialog eintreten. Fünf der sieben Kandidatinnen und Kandidaten der Bürgermeisterwahl gehören bereits gewählten Vertretungen an, darunter die beiden Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat sowie ein Ortsbürgermeister. Von ihnen erhoffe ich mir, besonders bei den vielen Themen mit ähnlichen Vorstellungen (z.B. Angebote für Senioren, Kinder- und Jugendarbeit, Feuerwehren, Unterstützung unserer Vereine, „sozialer Wohnungsbau“ etc.) eine gute Zusammenarbeit, die zügig zu konkreten Ergebnissen führt.

Die wichtigsten Entscheidungen in der Kommune werden im Rahmen des Haushaltes getroffen. Für das Jahr 2017 wurde dieser noch nicht beschlossen, weshalb wir uns in der sogenannten „haushaltslosen“ Zeit befinden. Nur dringend notwendige Ausgaben dürfen momentan getätigt werden. Meine erste wesentliche Aufgabe wird daher sein, den Entscheidungsprozess für den Haushaltsplan 2017 anzustoßen, im Rahmen der Möglichkeiten erste Schwerpunkte zu setzen und diesen zielgerichtet zum Abschluss zu bringen.

Die nächsten sieben Jahre werden nicht nur für mich, sondern für alle Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde herausfordernd. Wenn wir zusammenstehen und uns gemeinsam einsetzen, werden wir diese meistern. Kommune heißt Gemeinschaft, daher freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.

Ihnen allen wünsche ich ein gutes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2017!

Ihr
Ferid Giebler
Bürgermeister

 

© Cordelia Stark E-Mail

Kontakt

Gemeinde Muldestausee
  • Neuwerk 3
  • 06774 Muldestausee OT Pouch

  • Tel: 03493 92995-0
  • Fax: 03493 92995-96
E-Mail:

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr 09:00 bis 12:00 Uhr
Di 13:00 bis 18:00 Uhr
Do 13:00 bis 15:30 Uhr